Peter Jungen am 26. November 2018

FaceClub: Premiere war ein voller Erfolg!
„Ist das weltweite Rennen um die Künstliche Intelligenz (KI) für Europa schon gelaufen? Und woran liegt es, dass China bei der Gründung von Start-Ups so erfolgreich ist – und was hat die Mentalität damit zu tun?“
Richtig spannend wurde es gestern Abend bei der Premiere des FaceClub im Hotel Regent Berlin, als WELT-TV-Moderator Dietmar Deffner mit Talk-Gast Peter Jungen (Gründer der Internetplattform Idealo und Angel Investor) über das Thema „Start-Up Kultur China vs. Europa“ diskutierte.
Geist des neuen, illustren Events FaceClub in der Hauptstadt ist ein regelmäßiger Austausch unter Führungspersönlichkeiten zu aktuellen Themen und Herausforderungen in unserem Land – und die Diskussion von Lösungsansätzen.
Im Fokus des Premieren-Talks standen auch die Unterschiede in der Mentalität der Chinesen und der Deutschen. „Die Deutschen sind hervorragend in der Forschung und in der Entwicklung von Ideen. Aber schlecht darin, die Ergebnisse in einer Unternehmenskultur schnell umzusetzen“, so die These des Talk-Gasts Peter Jungen. Der große Vorteil der Chinesen sei deren Handlungsgeschwindigkeit in der Umsetzung. Im Zukunfts-Bereich Künstliche Intelligenz sei es für Deutschland und Europa wohl „over“. Das Rennen lieferten sich nur noch China und die USA.
Auch das Publikum diskutierte eifrig mit – Verleger Dr. Florian Langenscheidt lobte den „Angel Investor“, der sich finanziell an Start-up-Unternehmen in China beteiligt, für seine „glasklare Analyse“. Er fragte Jungen nach dem Sozialkredit-System in China, zu dem eine umfassende Überwachung der chinesischen Gesellschaft gehört. Andere Gäste wollten wissen, ob man guten Gewissens in einer Diktatur, wie sie in China vorhanden ist, Investitionen tätigen kann. „Wir können kaum erreichen, dass die Chinesen ihr Regime ändern. Aber Tatsache ist, dass es der Bevölkerung dort wirtschaftlich jetzt so gut geht wie noch nie“, so der Start-Up Experte.
Unter den Gästen: Prof. Dr. Jo Groebel (Leiter Deutsches Digital Institut), Tina Hassel (Chefredakteurin ARD Hauptstadtstudio Berlin), Ljubo Brekalo (Inhaber und Geschäftsführer Charter & Share), Katrin Tischer (Geschäftsführerin Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.), Thomas Ellerbeck (Director Group Corporate & External Affairs TUI), Katharina Wolff (Geschäftsführerin Premium Consultants-Wolff GmbH), Tobias Kascha (Niederlassungsleiter Berlin Degussa Goldhandel GmbH) und weitere bekannte Gesichter wie Eduard Prinz von Anhalt mit seiner Tochter Prinzessin Julia Eilika, Ariane Sommer (Autorin und deutsches It-Girl) mit Ehemann Clay Kahler sowie Turner Phillip Boy.
Beim anschließenden ausgiebigen Networking genossen die Gäste des FaceClub die Kaffeespezialitäten von der Tchibo Coffee Service Bar und eine Auswahl an Köstlichkeiten vom erstklassigen Flying-Buffet des Hotel Regent Berlin.